Bildung

Hämatologie, Onkologie, Stammzell- und Immuntherapie

Studentische Lehre
Studentische Lehre

Mitarbeiter des Zentrums für Hämatoonkologische Erkrankungen sind an einer Vielzahl von Seminarveranstaltungen, praktischen Studentenkursen und Vorlesungen zu Themen aus dem Bereich der Hämatologie und Onkologie beteiligt. Es wird auf das jeweils aktuelle Verzeichnis der Lehrveranstaltungen an der Ruhr-Universität Bochum verwiesen.

Famulaturen und Praktika

Studierende, die eine Famulatur oder ein hämatologisches Praktikum in der Abteilung absolvieren möchten, sind jederzeit herzlich willkommen. Bitte richten Sie Ihre Initiativbewerbung an Herrn Dr. Vangala (Deepak.Vangala@rub.de).

Ausbildung und Lehre im Praktischen Jahr

In der Hämatologie und Onkologie am Knappschaftskrankenhaus werden Patienten/-innen mit dem gesamten Spektrum von Blut- und Krebserkrankungen betreut. Im Praktischen Jahr (PJ) werden Diagnostik und Therapie der häufigen hämatologischen und onkologischen Krankheitsbilder vermittelt. Außerdem erhalten Studierende Einblicke in komplexe Behandlungsansätze des Fachgebiets inklusive autologer und allogener Stammzelltransplantationen sowie innovativer Immuntherapien. Großer Wert wird auf eine solide theoretische Ausbildung und intensive praktische Anleitung gelegt.

Studierende im PJ werden in der Hämatologie und Onkologie in aller Regel auf zwei Stationen (Station 8, Stammzellstation) eingesetzt. Auf Wunsch werden Einblicke in die Aufgabenbereiche des Konsiliardienstes sowie in Spezialtherapien und die aktuelle Forschung ermöglicht. Im Rahmen der internen Fortbildungen, der hämatologischen und onkologischen Tumorkonferenzen sowie der Lehrvisiten kann hämatoonkologisches Wissen vertieft werden.

Hämatologischer Mikroskopierkurs

Einmal wöchentlich wird für 4 bis 6 Studenten ein hämatologischer Mikroskopierkursus angeboten. Einleitend werden in einem Vortrag Wissen zur Geschichte der Mikroskopie und hämatologischen Zytomorphologie sowie Grundkenntnisse in der systematischen Befundung von peripheren Blutausstrichen und Knochenmarkaspiraten vermittelt. In 5 aufeinanderfolgenden Veranstaltungen wird an einem Mikroskop mit optischer Brücke die hämatologische Zytologie der häufigsten benignen und malignen Bluterkrankungen erarbeitet und eingeübt. Interessierte Studierende wenden sich bitte zu Beginn eines PJ-Tertials an Frau Pieofke im Studentenbüro des Knappschaftskrankenhaus (Tel. 299-80344, e-mail: Heike.Pieofke@kk-bochum.de) oder direkt an den Kursleiter (Prof. Schroers, e-mail: Roland.Schroers@rub.de).

Prüfungsvorbereitungskursus

In Ergänzung zum planmäßigen PJ-Unterricht wird einmal wöchentlich ein Prüfungsvorbereitungskurs angeboten.

Ziel der Veranstaltung ist die theoretische und z.T. praktische Wissensvertiefung in Vorbereitung auf das dritte Staatsexamen. Es werden Diagnostik, Differentialdiagnosen und Therapien der häufigen internistischen Krankheitsbilder  besprochen. Der Kurs findet jeweils freitags, ab 14.30 Uhr (Dauer ca. 60 min) statt. Leiter des Kursus ist Herr Dr. Vangala (Deepak.Vangala@rub.de).

Fortbildung
Fortbildungen

Am ZHOE werden regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen zu allen Themengebieten der Hämatologie und Onkologie angeboten. Diese Veranstaltungen richten sich an ärztliche Kolleginnen und Kollegen in Fach-/Arztpraxen und Kliniken. Eine Ankündigung erfolgt über diese Homepage (s. Aktuelles & Veranstaltungen).

Die jährliche Fortbildungsveranstaltung „Aktuelle Hämatologie“ findet im Frühjahr statt. Experten berichten über neueste Erkenntnisse zu den verschiedenen benignen und malignen Krankheitsbildern der Hämatologie. (Organisation und Ansprechpartner: Prof. Dr. Schroers)

Die jährliche Fortbildungsveranstaltung „Medikamentöse Tumortherapie“ findet im Herbst statt. Es wird über neueste Therapieentwicklungen bei soliden Tumorerkrankungen berichtet. (Organisation und Ansprechpartner: Dr. Pohl)

Weiterbildung
Weiterbildungen

Am Zentrum für Hämatoonkologische Erkrankungen in der Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus kann die Weiterbildung zu einer Facharzt-/Schwerpunktkompetenz für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie absolviert werden. Die volle Weiterbildungsbefugnis für Innere Medizin und Hämatologie/Onkologie inklusive Intensivmedizin und hämatologischem/onkologischem Labor liegt vor (Ärztekammer Westfalen-Lippe).

Weiterhin liegen – z.T. in Kooperation mit den anderen Sektionen der Medizinischen Klinik – die Voraussetzungen für den Erwerb der Zusatz-Weiterbildungen Palliativmedizin, Infektiologie und Intensivmedizin vor.

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns auf Ihre Fragen.
Lassen Sie uns gern Ihre persönliche Anfrage zukommen.

Menü